Anerkennung

Donau Soja und Europe Soya werden von den folgenden Organisationen als nachhaltiger Standard für die Sojabeschaffung anerkannt:

Donau Soja/ Europe Soya ist von der FEFAC als einer von 18 nachhaltigen Soja-Standards anerkannt.

Danish Alliance for Responsible Soy empfiehlt Donau Soja / Europe Soya als einen von sechs nachhaltigen Soja-Standards.

Swedish Platform on Risk Commodities anerkennt Donau Soja / Europe Soya als einen nachhaltigen Soja-Standard.

Das Schweizer Soja Netzwerk definiert Donau Soja / Europe Soya als einen von fünf nachhaltigen Soja-Standards.

UK Roundtable on Sustainable Soya bewertete und empfiehlt Donau Soja / Europe Soya als einen von zehn nachhaltigen Soja-Standards.

WWF Deutschland empfiehlt Donau Soja / Europe Soya als einen von vier nachhaltigen Soja-Standards.

IUCN empfiehlt Donau Soja / Europe Soya als einen von sechs nachhaltigen Soja-Standards.

Thünen Institut Deutschland empfiehlt Donau Soja / Europe Soya als einen von sechs nachhaltigen Soja-Standards.

Greenpeace Österreich bewertet Donau Soja als „vertrauenswürdiges und nachhaltiges“ Produktlabel.

 

Vertrauenswürdig:
Donau Soja steht für streng kontrolliertes regionales und gentechnikfreies Soja, mit einzelnen darüber hinausgehenden
Kriterien. Bei
Pestizideinsatz und Fruchtfolge gibt es
noch Verbesserungs-möglichkeiten.

Sustainable Agriculture Initiative anerkennt Donau Soja / Europe Soya als FSA Silver Equivalent.

VLOG hat Donau Soja/Europe Soya-Zertifizierung als gleichwertig nach VLOG-Standard anerkannt.

The Aquaculture Stewardship Council (ASC) anerkennt Donau Soja / Europe Soya als einen von drei Standards für nachhaltige Sojabeschaffung.

Donau Soja / Europe Soya sind im Zusatzmodul QS Soja-Plus als Primärstandards für den Sojabohnenanbau anerkannt.

Donau Soja / Europe Soya sind in den GMP+ FRA MI 5.2 und 5.6 Dokumenten für nachhaltiges Soja und Futtermittel als Standards für die Primärproduktion von Sojabohnen und Chain of Custody anerkannt.

Donau Soja / Europe Soya sind im pastus+-Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja als Standards für die landwirtschaftliche Primärerzeugung anerkannt.

VLOG Anerkennung des Donau Soja & Europe Soya Standards

Im Juni 2019 einigten sich VLOG (Deutscher Verband Lebensmittel ohne Gentechnik) und Donau Soja, dass eine bestandene Zertifizierung auf Basis des Donau Soja/Europe Soya Standards als gleichwertig zu einer Zertifizierung nach VLOG-Standard anerkannt wird. Eine zusätzliche Auditierung wird vermieden.

Donau Soja-Systempartner, bei denen die Anforderungen des Donau Soja/Europe Soya Standards erfolgreich im Donau Soja/Europe Soya-Audit überprüft wurden, können ab sofort auf Grundlage dieser Zertifizierung Donau Soja/Europe Soya Futtermittel für die Produktion von „ohne Gentechnik“ gekennzeichneten Lebensmittel liefern, 

welche als gleichwertig zu „VLOG geprüft“-Futtermitteln bewertet werden.

Dies hat für VLOG-zertifizierte Unternehmen den großen Vorteil, dass Donau Soja/Europe Soya Futtermittel grundsätzlich als „nicht risikobehaftet“ eingestuft werden, was das Reduzieren von Analysen ermöglicht. Auf landwirtschaftlicher Ebene wird darüber hinaus ermöglicht, dass Kontrollintervalle verlängert werden. VLOG erkennt die Donau Soja/Europe Soya-Zertifizierung als gleichwertig zu einer Zertifizierung nach VLOG-Standard an.

Diese Option wird allen Donau Soja-Systempartnern eröffnet, welche bei Donau Soja für die folgenden Bereiche nach Donau Soja oder Europe Soya zertifiziert sind:

Sojalagerstelle und Ersterfasser

Sojahandelsbetrieb

Sojaerstverarbeitungsbetrieb

Mischfutterwerk

Aufgrund dieser Anerkennung ist es nun für Systempartner möglich, Futtermittel die nach Donau Soja/Europe Soya zertifiziert sind mit dem „VLOG geprüft“-Siegel des VLOG zu kennzeichnen. Voraussetzung hierfür ist ein Lizenzvertrag mit dem VLOG.

Kontakt aufnehmen können Sie über: https://www.ohnegentechnik.org