Sojalagerstelle und Ersterfasser

Sie besitzen eine Lagerstelle und/oder sind Ersterfasser von Sojabohnen und wollen Donau Soja bzw. Europe Soya Sojabohnen lagern, kaufen und verkaufen?

Donau Soja und Europe Soya Sojabohnen müssen von Landwirten sein, die gentechnikfreie Bohnen in der Donau bzw. Europe Soya Region anbauen.

Allgemeine Anforderungen:

Direkt beauftragte Kontrolle / Zertifizierung

Einholen von Selbstverpflichtungserklärungen oder unterschriebenes Warenbegleitpapier laut A 01 und Plausibilitätsprüfung der Liefermengen

Ersterfasser: Übermittlung von Erntemeldungen an quality(at)donausoja.org und an die Kontrollstelle mittels folgender Vorlagen:

E

Übermittlung von Jahresübertragsmeldungen (bis 31. August) an die Kontrollstelle

E

Rückstellmuster pro Lagereinheit (mind. 1 x pro 100 Tonnen)

E

Chargenzertifizierung (+ Meldungen an die Kontrollstelle)

E

Dokumentation (Wareneingang und -ausgang)

E

Möglichkeit zur Gruppenzertifizierung von zuliefernden Landwirten und/oder Ersterfassern

Download Ernteerklärungen:

Donau Soja Erntemeldung (DE)

Europe Soya Harvest Erntemeldung (DE)

Zusatzanforderungen für Lagerstellen die sich in Produktionsgebieten mit mittlerem oder hohem GVO Risiko (GVO-Risiko 2 und 3) befinden bzw. Ware aus diesen Produktionsgebieten beziehen:

Betreiben eines betriebsinternen QM-Systems zur Vermeidung von GVO-Verunreinigungen

Durchführung von GVO-Schnelltest (Roundup Ready und LibertyLink) pro Lagereinheit (mind. 1 x pro 100 Tonnen)

Sonderformen der Ersterfassung:

Erstverarbeitungsbetrieb als Ersterfasser

 
Genauere Informationen finden Sie in den Donau Soja Richtlinien (A 02) bzw. or Europe Soya guidelines (R 02).

Weiter zu Sojahandelsbetrieb »