TIERHALTUNG

Sie sind selbst Tierhalter und möchten Ihre Produkte als Donau Soja Produkte (z.B. Eier, Fleisch, Milch) vermarkten? 

Tierische Produkte, die mit dem Donau Soja Label gekennzeichnet sind, stammen von mit Donau Soja Futtermitteln gefütterten Tieren. Genaueres lesen Sie in unserem Donau Soja Standard oder unseren Donau Soja Richtlinie (Label Nutzer und Tierhalter).

Allgemeine Anforderungen:

Für alle Veredelungsbetriebe und Vermarkter gelten in Bezug auf die Gentechnikfreiheit folgende Regelungen:

  • in Österreich: Regelung der ARGE Gentechnikfrei auf Basis des österreichischen Codex und des Leitfadens zur Kontrolle der Gentechnikfreiheit
  • in Deutschland:  die österreichischen Regelungen oder die Regelung des EG-Gentechnik-Durchführungsgesetzes, sofern deren Erfüllung extern kontrolliert wird wie vom Verein Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG e.V.) vorgegeben
  • in anderen Ländern: deutsche oder österreichische Regelung bzw. äquivalente Regelung nach Anerkennung 

Zusatzanforderungen an tierische Veredelungsbetriebe:

  • Direkt beauftragte Kontrolle – DS-Zertifizierung
  • Produktkennzeichnung: „gefüttert mit Donau Soja"
  • Dokumentation des Futtermittelverbrauchs
  • Soja-Mindestanteil im Tierfutter und Sojaration zur Gänze bestehend aus DS Soja
  • Beachtung der Umstellungszeiten