SOJA PRODUZENT

Sie bauen Sojabohnen an und wollen diese als Donau Soja verkaufen?

Donau Soja Bohnen sind gentechnikfreie Soja Bohnen, die in der Donau Soja Region unter Einhaltung der EU-weiten und internationalen Arbeits- und Sozialrechtsstandards (ILO-Konventionen) sowie der EU-Pflanzenschutzvorschriften produziert werden. Genaueres lesen Sie in unserem Donau Soja Standard oder unserer Donau Soja Richtlinien (Soja Produzent)

Soja Produktionsbetriebe bestätigen mit der Unterzeichnung der Donau Soja Selbstverpflichtungserklärung die Einhaltung aller Donau Soja Anforderungen. Die Zertifizierung durch eine externe Kontrollstelle ist nur bei Soja Produktionsbetrieben in Produktionsgebiet-Risikostufe 3 (MDA, UKR).

Allgemeine Anforderungen (für alle Risikostufen gültig):

  • Unterzeichnung der DS-Selbstverpflichtungserklärung und Weitergabe dieser an die Lagerstelle (Kopie verbleibt beim Sojaproduktionsbetrieb)
  • Erfüllung der DS-Anforderungen A 01
  • Keine direkt beauftragte Kontrolle / DS-Zertifizierung in Risikostufe 0–2

Zusatzanforderungen für Moldawien und Ukraine:

  • Einsatz von Originalsaatgut
  • Vertragsanbau mit der Lagerstelle
  • Direkt beauftragte Kontrolle – DS-Zertifizierung

Genauere Informationen finden Sie in den Donau Soja Richtlinien (A 01).​

 

Selbstverpflichtungserklärungen

Landwirte

Die Selbstverpflichtungserklärung muss von jedem Donau Soja Landwirt unterzeichnet werden und mit der Rechnung dem nächsten der Wertschöpfungskette übermittelt werden. ​​

Hier finden Sie die Selbstverpflichtungserklärungen für die Ernte 2017 für Soja-Lieferungen aus folgenden Ländern:  

 

 

BOSNIEN und HERZEGOWINA 

 

DEUTSCHLAND

(Bayern und Baden-Württemberg) 

 

ITALIEN 

(Trentino Alto Adige, Friuli Venezia Giulia, Veneto, Emilia-Romagna, Lombardia, Piemont, Vallée d’Aoste) 

 

KROATIEN

 

MOLDAWIEN 

 

ÖSTERREICH 

 

POLEN 

 

RUMÄNIEN 

 

SCHWEIZ 

 

SERBIEN 

 

SLOWAKISCHE REPUBLIK 

 

SLOWENIEN 

 

​UKRAINE 

 

UNGARN