ERSTVERARBEITER

Sie verarbeiten Soja und wollen Donau Soja oder Euorpe Soya Bohnen verarbeiten und zertifzieren?

Donau Soja oder Europe Soya Bohnen müssen von zertifizierten Händlern oder Lagerstellen stammen oder von Landwirten sein, die gentechnikfreie Bohnen​ in der Donau bzw. Europe Soya Region anbauen.

Als Verarbeiter gilt jeder Betrieb, der Donau Soja oder Europe Soya Sojabohnen das erste Mal wesentlich verändert (zB. Ölmühle, Toaster, Lebensmittelhersteller, Hersteller von Lebensmittelzutaten und -zusatzstoffen).

Allgemeine Anforderungen:

  • Direkt beauftragte Kontrolle / Zertifizierung
  • Vertrag mit der Donau Soja Organisation
  • Erstellung von Rückstellmustern zu jeder übernommenen und ausgelieferten Donau Soja / Europe Soya Transporteinheit (mind. 1 x pro 100 Tonnen)
  • Durchführung von GVO-Schnelltests (Roundup Ready und LibertyLink) je Donau Soja / Europe Soya Transporteinheit (mind. 1 x pro 100 Tonnen) im Wareneingang
  • Dokumentation von allen An- und Auslieferungen
  • Monatliche Mengenmeldung an die Donau Soja Organisation bzw. an die vertraglich gebundene Kontrollstelle
  • Betreiben eines betriebsinternen QM-Systems zur Vermeidung von GVO-Verunreinigungen
  • Kennzeichnung der ausgelieferten Donau Soja oder Europe Soya Sojaprodukte oder von gemischten Produkten mit dem „Donau Soja“ oder „Europe Soya“ Logo unter bestimmten Voraussetzungen möglich
  • Ersterfasser: Übermittlung von Erntemeldungen an quality(at)donausoja.org und an die Kontrollstelle mittels folgender Vorlagen:

​Ölmühlen und Toaster:

  • Zusätzliche Zertifizierung nach einem der folgenden QS-Systeme: AMA Pastus+, QS, GMP+, SFPS, QSGF, EFISC oder anderes äquivalentes Programm
  • Zeitliche Trennung GVO/GVO-frei mit Einzelfallgenehmigung möglich
  • Ölmühlen: Salmonellenmonitoring verpflichtend
  • Bei Vermarktung von Phospholipidmischungen als Donau Soja / Europe Soya Lecithin: Erfüllung der Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 231/2012 an E 322

Sonderformen:

  • Bäuerlicher Erstverarbeitungsbetrieb
  • Übertragung/Überbindung von Verantwortlichkeiten des Erstverarbeiters auf andere Systemteilnehmer (insbesondere Händler)

Genauere Informationen finden Sie in den Donau Soja Richtlinien (A 04) bzw. Europe Soya Guidelines (R 04).