Kernziele

​​​​​Donau Soja steht für gentechnikfreies, herkunftsgesichertes Qualitätssoja aus der Donauregion, das einen wertvollen Beitrag zur europäischen Eiweißversorgung leistet.

Zu den wichtigsten Zielen des Projekts zählen die Förderung und Forcierung des regionalen Soja-Anbaus nach klar definierten Qualitätskriterien, sowie die dafür notwendige Ausweitung der Infrastruktur. Im Vorder­grund stehen dabei:

  • Förderung des gentechnikfreien Soja-Anbaus und der Verarbeitung in der Donauregion für Europa – unter dem Markenzeichen Donau Soja;
  • Aufbau von verlässlichen Liefer- und Wertschöpfungsketten durch die Mitgliedsunternehmen, als Beitrag zur europäischen Eiweißversorgung;
  • Führung eines geförderten Züchtungs,- Forschungs- und Kontrollprogramms für gentechnikfreies Soja-Saatgut und Soja-Pflanzenschutzkonzepte für den Donauraum.

Weitere Ziele von Donau Soja:

  • Regionale Wertschö​pfung, Gentechnik-Freiheit, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit als wesent­liche Eck­pfeiler von Donau Soja;
  • Anbau ausschließlich auf bereits vorhandenen Ackerbau- und Brachflächen im Donauraum, unter ausdrücklichem Ausschluss von Naturschutzgebieten und anderen Schutzzonen;
  • Etablierung von Donau Soja und seinen Produktionskriterien als europaweit anerkannte Qualitätsmarke;
  • Beitrag zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks bei Sojaprodukten und Fleisch durch die Förder­ung europäischer Eiweißpflanzen
  • Systematische Information und Einbindung der Öffentlichkeit, sowie aller relevanten Stake­holder aus Wirtschaft, NGOs und Politik;
  • Förderung begleitender Forschung im Bereich Wirtschaft und Ökologie zur Erfolgsmessung und Evaluierung des Programms. 

Donau Soja...

  • ... gibt dem Konsumenten die Sicherheit, dass das Produkt ohne Gentechnik unter Verwendung von Sojabohnen aus dem Donauraum hergestellt wurde;
  • ... ermöglicht europäischen Unternehmen, Vorreiter im Bereich gentechnikfreier und regionaler Futtermittelbeschaffung zu werden – und dient damit der regionalen Wertschöpfung;
  • … leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration des Donauraums und bietet wirtschaftliche Chancen und Impulse für die Donauländer;
  • … leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer gentechnikfreien europäischen Eiweißversorgung;
  • ... ermöglicht Unternehmen, der Nachfrage nach nachhaltig hergestellten Lebens- und Futter­mitteln gerecht zu werden und schafft für diese einen klaren Wettbewerbsvorteil.

​​​Donau Soja engagiert sich außerdem für...

  • ... den Konsum von pflanzlichem Eiweiß;
  • ... die Stärkung der biologischen Landwirtschaft;
  • ... eine stärkere Berücksichtigung der Ausweitung des Sojaanbaus im Rahmen der zukünftigen EU-Programme;
  • ... die Etablierung einheitlicher Richtlinien für die gentechnikfreie Produktion in Europa;
  • ... die Etablierung einheitlicher Pflanzenschutzrichtlinien für den Donauraum;
  • ... die Etablierung eines Best-Practice Fahrplans, um einen nachhaltigen Sojaanbau zu gewährleisten.​​