Feldtage

Seit dem Jahr 2014 legen wir gemeinsam mit unseren Partnern Demonstrationsflächen an und organisieren Feldtage um SojaproduzentInnen zu unterstützen. Wir freuen uns folgende Donau Soja Feldtage anzukündigen:

2019


Serbien

Kontakt: Andrea Vucinic, vucinic@donausoja.org 

  • Lugovo (Sombor), gemeinsam mit Agri Business Partner und Extension Service Sombor (Juni)

Kroatien

Kontakt: Andrea Vucinic, vucinic@donausoja.org 

  •  Region Osjiek, gemeinsam mit the Agricultural Institute Osijek (Juni)

Moldawien

Kontakt: Galina Leasenco, leasenco(at)donausoja.org

  • Research Institute for Field Crops “Selectia” (18. Juli)
  • Ökologischer Betrieb “Agroelit” (27. Juni)
  • Betrieb “Agro Panfil”,  no-till technology (30. Juli)
  • Demo Field Besuche:
    • “Plai Barladean”, konventioneller Soja Anbau (Datum folgt)
    • “Cortulus”, ökologischer Soja Anbau (Datum folgt)

Rumänien

Kontakt: Dragos Dima, dima(at)donausoja.org

  • Turda, gemeinsam mit dem Institute ARDS Turda (25. Juli) 
  • Secuieni, gemeinsam mit dem Institute ARDS Secuieni, (01. August) 
  • Fetești, gemeinsam mit Agrichim Fetești, (08. August)

Ukraine

Kontakt: Oksana Prosolenko, ukraine@donausoja.org 

  • Der Donau Soja Field Day ist in Vorbereitung. Details sind auf Anfrage erhältlich.

Feldtage

Seit dem Jahr 2014 legen wir gemeinsam mit unseren Partnern Demonstrationsflächen an und organisieren Feldtage um SojaproduzentInnen zu unterstützen. Wir freuen uns folgende Donau Soja Feldtage anzukündigen:

2018


Serbien

Kontakt: Marjana Vasiljevic, vasiljevic(at)donausoja.org

Kroatien

Kontakt: Marjana Vasiljevic, vasiljevic(at)donausoja.org

Ukraine

Kontakt: Volodymyr Pugachov, quality_ua(at)donausoja.org

  • Kalenderwoche 37, Village Myziykov (Vinnitsa Region), hosted by: Donau Soja

Holland

Kontakt: Peter Strijk , info(at)dutchsoy.nl

Moldawien

Kontakt: Galina Lyashenko, moldova(at)donausoja.org

Rumänien

Kontakt: Dragos Dima, dima(at)donausoja.org

Im Rahmen einer fünfjährigen Strategischen Partnerschaft unterstützen Donau Soja und ADA den Aufbau von nachhaltigen und inklusiven Wertschöpfungsketten für gentechnikfreies Soja in Bosnien und Herzegowina, Serbien, Moldau und Ukraine.